Liebe Presse, wollen Sie den Text in einem anderen Programm, Fotos oder was spezielles. Bitte wenden Sie sich an uns: info@troedel-mit.de

Eine besondere Atmosphäre.

Unser Veranstaltungsbeginn lag zwar Juni 1982 im Autokino Pulheim, aber noch im November 1982 zogen wir zur Galopprennbahn in Köln Weidenpesch um. Das Ambiente der Rennbahn schien und bewies sich als idealen Veranstaltungsort für das Freizeitvergnügen eines Flohmarktes. Das einzigartige Gelände, in der Natur gebunden, steht zum Freizeit- und Erholungswert, den man bei einer Flohmarktveranstaltung nicht vergessen sollte. Hinzu kommt die Verbindung, von den Historischen Gebäuden des ende Neunzehnten Jahrhunderts zu Antiquitäten und Altertümchen. Diese Gegebenheiten nehmen nicht nur Besucher, Hobbytrödler oder Profis an, auch die Welt des Films ist von Beginn dabei. In den letzten Jahren häufen sich die Aufnahmen während des Flohmarktes. Mehrere Teams von TV-Gesellschaften können wir pro Jahr verzeichnen, die Filmszenen für Spielfilme oder Flohmarkt-Serien drehen.

Veranstaltungstage

Im laufe der Jahre hat sich ein zeitliches System in der Häufigkeit der Flohmarkt-Veranstaltungen entwickelt. Was unter einem Kompromiss zwischen Bedürfnis, Pferderennterminen und Ordnungsbehördlicher Genehmigungen liegt. Auf dem Parkplatz jeden Mittwoch, Freitag, Samstag und einmal im Monat Sonntag, außer an Renntagen. Zudem gibt es noch zwei Veranstaltungen im Zuschauergelände, die im Frühjahr und im Herbst stattfinden. Diese finden in einem größeren Rahmen statt. Der Teilnehmerkreis wächst von der Kölnerregion zu einer gesamt Deutschen heran, ja auch Teilnehmer aus Nachbarländern. Neben gebrauchten Gegenständen und Altertümchen, werden verstärkt Sammlergegenstände und Antiquitäten, verstärkt in der Allwetterhalle angeboten

Die aktuellen Termine hierzu sehen Sie unter „Zuschauergelände“.